Tagessplitter (Samstag)

eingetragen in: Tagessplitter | 0

» Sa. 02.08.2014 «

Kreis-Jugendfeuerwehrwart Lars Genthe eröffnet das Zeltlager – Jürgen Niehaus und Henning Paradiek erhalten Ehrungen.

Tagessplitter Sa 02.08.2014 Abbildung 1Das 34. Kreis-Jugendfeuerwehrzeltlager ist eröffnet. Pünktlich um 17 Uhr startete heute die Eröffnungsveranstaltung auf dem Sportplatz neben dem Lagergelände in Bahrenborstel. 1664 Teilnehmer zählt das Zeltlager in diesem Jahr, etwas weniger als in den vergangenen Jahren. Ein Grund hierfür ist, dass in diesem Jahr nur drei Gastjugendfeuerwehren am Zeltlager teilnehmen, in den vergangenen Jahren waren es sechs oder mehr gewesen. Die Gäste kommen in diesem Jahr aus Lüdingworth (LK Cuxhaven), Osterholz (LK Osterholz) und Zwenkau (Sachsen). Dazu kommen 54 Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Diepholz. Auch in diesem Jahr beginnt das Zeltlager nach der Eröffnung traditionell mit dem Nachtorientierungsmarsch. Viele der insgesamt 620 Helfen aus Barenborstel und Umgebung hatten die letzten Wochen an allen Ecken des ca. 15ha großen Geländes gewerkelt. Pünktlich zur Eröffnung war alles perfekt. Seit Freitag kamen auch die Feuerwehren aus dem Landkreis hinzu, die für Ihre Jugendfeuerwehren die Zeltplätze aufgebaut hatten.

Tagessplitter Sa 02.08.2014 Abbildung 2Während der Eröffnungsfeier nutzte die Kreis-Jugendfeuerwehr die Gelegenheit und ehrte Henning Paradiek von der Jugendfeuerwehr Aschen für seine Leistungen in der Jugendarbeit seit 2005 mit dem Ehrenzeichen der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr. Anschließend erhielt Jürgen Niehaus, der bereits seit 1994 in der Jugendfeuerwehr engagiert ist, die Florianmedaille der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr überreicht.

Tagessplitter Sa 02.08.2014 Abbildung 3Heinz Albers, Heinrich Kammacher und Thomas Eichler freuten sich im Namen aller Kirchdorfer, alle Teilnehmer in Bahrenborstel begrüßen zu können. Heino Witte wünschte den Jugendlichen im Namen von Kreisfeuerwehr und Kreisfeuerwehrverband eine schöne Zeltlagerwoche. Auch Axel Knoerrig (MdB) bedankte sich für das Engagement der unzähligen Helfer und wünschte dem Zeltlager einen guten Verlauf. Landrat Cord Bockhop blickte noch einmal auf die Weltmeisterschaft zurück und merkte an, dass ein deutscher Begriff durch die Nationalelf auf der ganzen Welt bekannt ist. „Mannschaft“ heißt es nun in allen Sprachen der Welt und meint den Zusammenhalt, den die Fussballer in diesem Jahr gezeigt haben. Das der Bundestrainer dabei auf ein „Camp“ als Basisunterbringung setzte, passt für Cord Bockhop ins Gesamtbild. All das findet auch hier im Zeltlager statt. „Zusammen“ und nicht Gegeneinander, so wünschte sich der Landrat den Verlauf des Zeltlagers.

Matthias Thom, Pressesprecher Kreisfeuerwehrverband Landkreis Diepholz e.V. und Kreisfeuerwehr Landkreis Diepholz